Impressionen aus dem Themenjahr Artenvielfalt 2023 

Die Artenvielfalt unseres Planeten ist immens. Je mehr Artenvielfalt wir auf unseren Planeten haben, desto sicherer ist alles Leben auf der Erde. Allerdings sinkt die Vielfalt der Arten weltweit in schnellem Tempo.
Mit jeder Art, die verloren geht, lösen sich Knoten in den fein gewebten Netzen der Ökosysteme, die unsere Lebensgrundlage bilden. Jedoch kann das Artensterben über mehrere Wege gestoppt oder verlangsamt werden. 
Da Kinder von Natur aus neugierig sind und eine natürliche Begeisterung für Tiere und Pflanzen haben, können sie leicht an das Thema Artenvielfalt herangeführt werden. 

Aktive Naturerfahrungen sind von entscheidender Bedeutung, um die nächste Generation auf eine nachhaltige Zukunft vorzubereiten. Unsere Naturprojekte ermöglichen es Kindern, die eigene Umwelt  zu erleben und verstehen, was sie für deren Schutz tun können. 

In Kooperation mit dem Nationale Naturlandschaften e.V. widmen wir uns verstärkt der Umweltbildung und haben durch unsere Stiftungsbotschafter:innen über 110 Naturprojekte im Themenjahr 2023 für Kindereinrichtungen vergeben. 

Eine Kooperation geprägt von gemeinsamen Visionen und geteilten Werten

In Kooperation mit dem Dachverband der Nationalen Naturlandschaften widmet sich die Stiftung verstärkt der Umweltbildung für Kinder und führte seit 2021 mit den Themenjahren „FloraFauna“, „WaldWissen“ und „ArtenVielfalt“ bundesweit über 460 Umweltbildungsprojekte durch. Mit der fachlich fundierten Unterstützung und Entwicklung von Bildungsmodulen durch Nationale Naturlandschaften e. V. lernen künftige Generationen einen nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt.