Der 5. Town & Country Stiftungspreis

Eine Bühne für das Ehrenamt: Preisverleihung des 5. Stiftungspreises der Town & Country Stiftung – Spendenrekord mit 585.000 Euro für herausragende Kinder- und Jugendhilfe

 

Am Freitag, den 26. November 2017 wurde im Kaisersaal zu Erfurt zum fünften Mal der Stiftungspreis der Town & Country Stiftung verliehen. Die feierliche Veranstaltung ehrt Initiativen, die sich ehrenamtlich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Bereits im Vorfeld wurden an 500 Projekte bundesweit insgesamt 500.000 Euro ausgereicht. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung wurde mit weiteren 85.000 Euro ein herausragendes Projekt aus jedem Bundesland sowie ein Sonderpreisträger für ein Auslandsprojekt gefördert.

 

"Mehr Chancengleichheit für benachteiligte Kinder – das war uns von Anfang an ein großes Anliegen. Auch beim fünften Town & Country Stiftungspreis bin ich wieder überrascht, mit wie viel Herz und Kreativität sich Ehrenamtliche für ihre Mitmenschen engagieren", sagte Jürgen Dawo, Gründer der Town & Country Stiftung, anlässlich der Preisverleihung. In diesem Jahr unterstützt die Stiftung 500 Hilfsorganisationen mit einer Spende von jeweils 1.000 Euro. Insgesamt bewarben sich 573 Vereine aus ganz Deutschland.

  

Um das nachfolgende Video zu öffnen, verwenden Sie bitte folgendes Passwort: nl

Bundesland: Baden-Württemberg - Initiative Schlüssel für Alle e.V.

"Brücken bauen – Türen öffnen – Sprache verstehen"

Projekt: "Brücken bauen – Türen öffnen – Sprache verstehen"

Botschafter: Jürgen Matthias

 

Die Initiative ist eine Begegnungsstätte für gehörlose sowie für hör- und sprachgeschädigte Kinder und Jugendliche, die im Hinblick auf ihre jeweiligen Kommunikationsmöglichkeiten geschult werden. Weiterer Schwerpunkt ist die Inklusion der Betroffenen. Außerdem leistet die Initiative Aufklärungsarbeit, die zur Wertschätzung dieser Personengruppe beitragen soll.

Bundesland: Bayern - Brücke Erding e.V.

"JOA – Jugend ohne Arbeit"

Projekt: "JOA – Jugend ohne Arbeit"

Botschafter: Dr. Peter Witschital

 

Das Projekt "Jugend ohne Arbeit" hilft Jugendlichen, die keine Ausbildungs- bzw. Arbeitsstelle erhalten oder ihre Ausbildung abgebrochen haben, mit vielfältigen Angeboten, eine geeignete Ausbildungsstelle bzw. Arbeit zu finden oder alternativ den Besuch einer weiterbildenden Maßnahme zu ermöglichen.

Bundesland: Berlin - Lambda Berlin-Brandenburg e.V.

AG „Intersektionalität"

Projekt: AG „Intersektionalität"

Botschafter: Peter Krywald

 

Lambda Berlin-Brandenburg ist ein Jugendzentrum für „queere“ Jugendliche. In der AG haben sich Jugendliche zusammengeschlossen, um Lambda als einen Ort für alle queeren Jugendlichen zu gestalten. Dafür werden u.a. Sensibilisierungsworkshops geplant und durchgeführt.

Bundesland: Brandenburg - SOS Kinderdorf e.V.

"Familientreff 'Punkt'"

Projekt: "Familientreff 'Punkt'"

Botschafter: Thomas Brechel

 

Der Familientreff "Punkt" ist ein offener Treff für Familien aus verschiedenen sozialen Schichten. Neben zahlreichen Angeboten (Familienfrühstück, Ausflüge, Ferienfreizeiten...) kooperiert das Projekt mit Beratungsstellen, Hilfen für die Kleinsten sowie Jugend- und Sozialämtern.

Bundesland: Bremen - REFUGIO Bremen e.V.

"Trauma 2.0"

Projekt: "Trauma 2.0"

Botschafter: Karl-Heinz Oestmann

 

Trauma 2.0 bietet Entlastungs- und Präventionsangebote sowie psychosoziale Beratung für Flüchtlingskinder. Sprachkurse, Sportgruppen, Kreativangebote, Ausflüge und Gespräche mit Therapeuten sollen den Kindern und Jugendlichen den Weg in eine positive Zukunft zeigen. Das Projekt versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe.

Bundesland: Hamburg - Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e.V.

“Partnerschaftsprogramm für Hamburger Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen“

Projekt: “Partnerschaftsprogramm für Hamburger Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen“

Botschafter: Christian Kipper

 

Das Projekt vermittelt Paten für Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen. Die Tandems erkundschaften gemeinsam Hamburg oder lernen andere Familien, Kulturen, Sprachen und Glaubensrichtungen kennen.

Bundesland: Hessen - Die Clown Doktoren e.V.

"Clowndoktoren – Visiten in der Kinderklinik"

Projekt: "Clowndoktoren – Visiten in der Kinderklinik"

Botschafter: Jan Ahlborn

 

Wie trostlos oder gar verängstigend erscheint es vielen Kindern, wenn sie längere Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Die Clowndoktoren unterstützen und begleiten Kinder beim Genesungsprozess und vertreiben Sorgen aus den Krankenzimmern.

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern - Malteser Hilfsdienst e.V.

"Balu und Du"

Projekt: "Balu und Du"

Botschafter: Andreas Krüger

 

Die Mentoren ("Balus") stehen ihren Patenkindern im Grundschulalter ("Moglis“) unterstützend zur Seite. Meist Studierende und junge Berufstätige zeigen den Kindern eine bunte Welt außerhalb von Schule und Alltag. Sie wollen bei den Moglis neue Interessen wecken und ihnen die eigenen Talente aufzeigen.

Bundesland: Niedersachsen - CF-Selbsthilfe Braunschweig e.V.

"Mukoviszidose-Spendenlauf Hannover"

Projekt: "Mukoviszidose-Spendenlauf Hannover"

Botschafter: Hauke Tießen

 

Der CF-Selbsthilfe Braunschweig sammelt jährlich anlässlich des Laufs Spenden für das Haus "Schutzengel", einer Herberge für Eltern und Geschwister von jungen Patienten, die im nahe gelegenen Krankenhaus behandelt werden. Mit dem Stiftungspreis wird das Haus "Schutzengel" weiter unterstützt. Auch möchte der Verein hierbei u.a. auf die unheilbare Erbkrankheit Mukoviszidose aufmerksam machen.

Bundesland: Nordrhein-Westfalen - Leuchtturm – Wir begleiten trauernde Kinder und Jugendliche e.V.

"Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen"

Projekt: "Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen"

Botschafter: Gerhard Schüring

 

Der „Leuchtturm“ bietet Kindern und Jugendlichen, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, einen geschützten Raum, in dem sie ihre Trauer auf die ihnen eigene Weise ausdrücken können. Zudem treffen sie auf Gleichgesinnte, mit denen sie ihre Erfahrungen teilen können. Die Trauergruppe bietet neben zahlreichen Aktivitäten Beistand durch eine ausgebildete, kostenfreie und überkonfessionelle Trauerbegleitung.

Bundesland: Rheinland-Pfalz -Die Johanniter, KV Westpfalz

"Sei stark – auch ohne Fäuste"

Projekt: "Sei stark – auch ohne Fäuste"

Botschafter: Silvia Lösch

 

Das Projekt führt an Grundschulen ein soziales Gruppentraining durch. Die Schüler haben so frühzeitig die Möglichkeit, ihre sozialen Fertigkeiten auf- und auszubauen und Alternativen zu aggressiven Verhaltensmustern zu erlernen. Dabei gehen die Trainer individuell auf die Kinder ein. Neben Konfliktbewältigung lernen sie, ihr Vertrauen in das eigene Können zu entfalten und die Selbst- und Fremdwahrnehmung zu schärfen.

Bundesland: Saarland - PRO Ehrenamt e.V.

"Lernpaten Saar"

Projekt: "Lernpaten Saar"

Botschafter: Marianne Caruana

 

Die "Lernpaten Saar" vermitteln Lernpaten an Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien. Sie begleiten die Kinder in ihrer Schullaufbahn und führen sie zu einem erfolgreichen Abschluss. Die Mentoren werden in mehreren Lehrgängen qualifiziert und anschließend in Grund- und weiterführenden Schulen wohnortnah eingesetzt.

Bundesland: Sachsen - Förderverein Chemnitzer Körperbehindertenschule Terra Nova Campus e.V.

"Anschaffung einer Klangliege für mehrfach körperlich und geistig behinderte Schüler"

Projekt: "Anschaffung einer Klangliege für mehrfach körperlich und geistig behinderte Schüler"

Botschafter: Manuela Wolfram

 

Körperlich und geistig benachteiligte Kinder empfinden oft bereits den Alltag als belastend. Die Klangliege wird für therapeutische Zwecke ebenso wie zur Steigerung des seelischen und körperlichen Wohlbefindens der Kinder eingesetzt.

Bundesland: Sachsen-Anhalt - Volkssolidarität Kinder-, Jugend- und Familienwerk gGmbH

"VERNETZT – ja, aber sicher!"

Projekt: "VERNETZT – ja, aber sicher!"

Botschafter: Katharina Müller

 

Der Jugendclub der Volkssolidarität vermittelt sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen den kompetenten Umgang mit Medien und dem Internet. Dabei erzielen sie Grundkenntnisse in den gängigen Software- und Officeprogrammen, erlernen den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet und sozialen Netzwerken und erhalten Unterstützung bei den Hausaufgaben.

Bundesland: Schleswig-Holstein - Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder e.V. Lübeck

"Kunsttherapie mit Geschwistern"

Projekt: "Kunsttherapie mit Geschwistern"

Botschafter: Fin Lozenzen

 

Tritt bei Kindern eine Krebserkrankung auf, sind die Geschwister oft verunsichert, können sich zurückziehen oder allein gelassen fühlen. Die Kunsttherapie schenkt diesen Kindern nicht nur Aufmerksamkeit, sondern ermöglicht es ihnen, mit verschiedenen Materialen, Formen und Farben ihre Gefühle zu verarbeiten.

Bundesland: Thüringen - PERSPEKTIV e.V.

"Mädchenwohnen ToWin"

Projekt: "Mädchenwohnen ToWin"

Botschafter: Isabel Warmuth

 

Die Mädchenwohngruppe des PERSPEKTIV e.V. bietet Mädchen und jungen Frauen, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren Eltern wohnen können, ein Zuhause. Die Zwölf- bis 21jährigen erhalten Unterstützung in allen Lebensbereichen: von schulischen Belangen über Hilfe bei der Verarbeitung traumatischer Erlebnisse bis hin zur Vermittlung von Kenntnissen in Haushaltsführung. Dabei unterhält der Verein ein Hilfenetz zu Ämtern, Ärzten, Therapeuten etc.

Sonderpreis für ein Auslandsprojekt - Rhein-Donau Stiftung e.V.

"Schule statt Straße"

Projekt: "Schule statt Straße"

Botschafter: Jörg Mühlenbock

 

Die Rhein-Donau Stiftung unterstützt mit ihrem Projekt "Schule statt Straße" eine Grundschule in Uganda mit dem Bau eines Mädchenschlafsaales, der Platz für 100 Kinder bietet.

Was tun wir für Sie?

Mit der Errichtung der Town & Country Stiftung soll u.a. der im Jahr 2008 durch das Town & Country Franchise-System eingeführte NotfallHilfeplan ergänzt und weiter umgesetzt werden.

 

Unverschuldet in Not geratene Hauseigentümer können sich an die Stiftung wenden. Die Organe der Stiftung prüfen zunächst, ob die Unterstützung bei einem an die Stiftung herangetragenen Fall mit den Stiftungszwecken im Einklang stehen würde. Wird dies bejaht, entscheidet die Stiftung über Art und Umfang der Unterstützung. 

Helden des Alltags

Nach Vertragsunterzeichnung für den Erwerb eines Einfamilienhauses begab sich Herr E. vor das Büro des Town & Country Partners... weiterlesen

Die Familie wandte sich an die Town & Country Stiftung, weil das Fundament ihres Eigenheims durchfeuchtet war... weiterlesen

Die alleinerziehende Frau W. konnte mit Hilfe der Town & Country Stiftung den Aus- und Umbau Ihres Hauses abschließen... weiterlesen.