Familie Kn.

„Für mich ist es wie ein Wunder, dass es so etwas wie Sie in der heutigen Zeit noch gibt!!!!! Danke!!!!!“   

(Zitat Familie K.)

 

Familie K. entschloss sich im Jahre 2011 zum Bau eines Eigenheimes auf dem bereits im Eigentum der Familie stehenden Grundstück. Obwohl die erste Rate pünktlich bezahlt wurde, tat sich auf der Baustelle nichts. Familie K . wurde mit scheinheiligen Erklärungen vertröstet. Bis auf die ausgehobene Baugrube ließ nichts darauf schließen, dass Familie K. einen Vertrag über die Erstellung eines Hauses abgeschlossen hatte. Wie kaum anders zu erwarten, ist die Baufirma inzwischen insolvent und Familie K. erhält für die gezahlten Gelder keine Gegenleistung.


Familie K. will an ihrem Haustraum festhalten und hat eine andere Firma gefunden.
Die finanzierende Bank will jedoch erst dann weitere Mittel aus der Finanzierung freigeben, wenn der Baufortschritt entsprechend der bereits erfolgten Auszahlungen anhand entsprechender Fotos nachwiesen wird.


Familie K. bittet um finanzielle Unterstützung bei der Bewältigung der nicht mehr tragbaren Mehrbelastungen durch die fast zweijährige Bauverzögerung. Die Stiftung prüft, ob der Familie mit einer zeitlich befristeten Überbrückung des Liquiditätsengpasses geholfen werden kann.

Was tun wir für Sie?

Mit der Errichtung der Town & Country Stiftung soll u.a. der im Jahr 2008 durch das Town & Country Franchise-System eingeführte NotfallHilfeplan ergänzt und weiter umgesetzt werden.

 

Unverschuldet in Not geratene Hauseigentümer können sich an die Stiftung wenden. Die Organe der Stiftung prüfen zunächst, ob die Unterstützung bei einem an die Stiftung herangetragenen Fall mit den Stiftungszwecken im Einklang stehen würde. Wird dies bejaht, entscheidet die Stiftung über Art und Umfang der Unterstützung. 

Helden des Alltags

Nach Vertragsunterzeichnung für den Erwerb eines Einfamilienhauses begab sich Herr E. vor das Büro des Town & Country Partners... weiterlesen

Die Familie wandte sich an die Town & Country Stiftung, weil das Fundament ihres Eigenheims durchfeuchtet war... weiterlesen

Die alleinerziehende Frau W. konnte mit Hilfe der Town & Country Stiftung den Aus- und Umbau Ihres Hauses abschließen... weiterlesen.