Bewerbungsstart 4. Town & Country Stiftungspreis

Erfurt, 01. Februar 2016 - Kindern helfen, ehrenamtliches Engagement fördern und würdigen – das ist das Anliegen der Town & Country Stiftung. Bereits zum vierten Mal lobt die Stiftung mit dem jährlichen Stiftungspreis Gelder für gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Projekte in ganz Deutschland aus. Ziel der Förderung ist es, wohltätige Organisationen zu unterstützen, zu bestätigen und den sozialen Gedanken zu verbreiten.

 

Insgesamt wurden in den vergangenen drei Jahren über 500 Projekte mit mehr als einer halben Million Euro unterstützt. Dieses Jahr verleiht die Town & Country Stiftung den Stiftungspreis zum vierten Mal und würdigt weitere 500 Projekte mit einer Gesamtsumme von 250.000 Euro. Hinzukommen 80.000 Euro, die als 16 einzelne Stiftungspreise zu je 5.000 Euro für besonders herausragende Ideen an ein Projekt pro Bundesland vergeben werden.

 

Bewerbungen ab sofort möglich

 

Vom 01. Februar bis zum 01. Mai 2016 können gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Organisationen, die sich für kranke, behinderte und benachteiligte Kinder einsetzen, ihre Bewerbung per Online-Formular über www.tc-stiftung.de einreichen.

 

Vorgesehen sind Preisgelder in Höhe von jeweils 500 Euro für die ersten 500 eingegangenen Bewerbungen, die den Förderkriterien der Stiftung entsprechen. Besonderes Augenmerk liegt auf:

 

·       Kinderkrankenhäusern und Kinderheimen

·       diagnostische und therapeutische Hilfsangebote für gewaltgeschädigte Kinder und Familien

·       Förderangebote für zusätzlichen Unterricht und kulturelle Teilhabe für Kinder aus sozial schwachen Familien

·       Förderangebote für Kinder mit Behinderungen

·       Unterstützung von Straßenkindern

·       Integration von Kindern mit Migrationshintergrund

 

„Natürlich spielt die finanzielle Unterstützung eine große Rolle, jedoch ist es uns ebenso ein großes Anliegen, das öffentliche Interesse für Projekte dieser Art zu wecken. Nur so können die Einrichtungen ihre Botschaft nach außen tragen und mehr Menschen für die gute Sache gewinnen“, erklärt Stiftungsvorstand Christian Treumann.

 

Zusätzliche Auszeichnung außerordentlicher Ideen mit je 5.000 Euro

 

Aus den 500 prämierten Bewerbungen würdigt eine unabhängige Jury 16 herausragende Projekte – je Bundesland eines. Diesen wird aufgrund ihres sozialen Beitrags und ihres außergewöhnlichen Engagements zusätzlich der Stiftungspreis, jeweils dotiert mit 5.000 Euro, verliehen. Dazu wird Ende November eine Gala in Erfurt veranstaltet.

 

Honorarfreies, druckfähiges Bildmaterial zur Meldung: http://tinyurl.com/tc-stiftung

 

Über die Town & Country Stiftung

 

Die Town & Country Stiftung wurde im Jahr 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen. Motivation war zunächst, Menschen im Falle einer Notsituation zu helfen, ihr selbstgenutztes Eigenheim zu erhalten, und zwar unabhängig davon, ob es sich um Town & Country Häuser handelt oder nicht. Als weitere tragende Säule der Stiftungsarbeit wurde die Unterstützung von Projekten gewählt, die benachteiligte Kinder fördern. Jeder eingereichte Antrag auf Hilfestellung durch die Stiftung wird von den Organen der Stiftung geprüft, ob dieser im Einklang mit den Satzungszwecken und den gesetzlichen Vorgaben steht. Wird dies bejaht, entscheiden die Gremien der Town & Country Stiftung über Art und Umfang der Unterstützung. Die Entscheidung der Gremien ist Ermessensentscheidung; ein Anspruch auf Hilfeleistungen durch die Stiftung besteht nicht.

 

 

Pressekontakt:

Tower PR

Leutragraben 1

07743 Jena

Tel.: 03641 / 8761180

Mail: tc-stiftung@tower-pr.com

www.tower-pr.com

Was tun wir für Sie?

Mit der Errichtung der Town & Country Stiftung soll u.a. der im Jahr 2008 durch das Town & Country Franchise-System eingeführte NotfallHilfeplan ergänzt und weiter umgesetzt werden.

 

Unverschuldet in Not geratene Hauseigentümer können sich an die Stiftung wenden. Die Organe der Stiftung prüfen zunächst, ob die Unterstützung bei einem an die Stiftung herangetragenen Fall mit den Stiftungszwecken im Einklang stehen würde. Wird dies bejaht, entscheidet die Stiftung über Art und Umfang der Unterstützung. 

Helden des Alltags

Nach Vertragsunterzeichnung für den Erwerb eines Einfamilienhauses begab sich Herr E. vor das Büro des Town & Country Partners... weiterlesen

Die Familie wandte sich an die Town & Country Stiftung, weil das Fundament ihres Eigenheims durchfeuchtet war... weiterlesen

Die alleinerziehende Frau W. konnte mit Hilfe der Town & Country Stiftung den Aus- und Umbau Ihres Hauses abschließen... weiterlesen.