26.04.2017

Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderhilfsprojekt „Wildkatzen- (Kenner) Kinder“

Hörselberg-Hainich, 25.04.2017 – Das Projekt „Wildkatzen- (Kenner) Kinder“ der gemeinnützigen Wildtierland Hainich GmbH erhielt eine Spende in Höhe von 1.000,- Euro von der Town & Country Stiftung.

 

Mit Hilfe der Spende erhalten Kinder (aus verschiedenen sozialen Schichten) die Möglichkeit Wissen über die Wildkatze zu erlangen, diese zu entdecken und sich aktiv am Wildkatzenschutz zu beteiligen.

Der Town & Country Stiftungspreis wird 2017 bereits zum fünften Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000,- Euro unterstützt. Die Wildtierland Hainich gGmbH ist eine der 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllt hat. Aus allen nominierten Projekten wird eine unabhängige Jury jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November 2017 ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5.000,- Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die engagierte Arbeit der  Wildtierland Hainich gGmbH. „Gerade für Kinder und Jugendliche leistet das Wildkatzendorf einen wichtigen Beitrag für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur. Das Projekt „Wildkatzen(Kenner)Kinder“ ermöglicht ausgewählten Kindern einen besonderen Tag in einer einmaligen Kulisse.“ erklärte Jürgen Dawo, Gründer der Town & Country Stiftung und Botschafter, welcher die Spende übergab.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, um unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht. 

 

Was tun wir für Sie?

Mit der Errichtung der Town & Country Stiftung soll u.a. der im Jahr 2008 durch das Town & Country Franchise-System eingeführte NotfallHilfeplan ergänzt und weiter umgesetzt werden.

 

Unverschuldet in Not geratene Hauseigentümer können sich an die Stiftung wenden. Die Organe der Stiftung prüfen zunächst, ob die Unterstützung bei einem an die Stiftung herangetragenen Fall mit den Stiftungszwecken im Einklang stehen würde. Wird dies bejaht, entscheidet die Stiftung über Art und Umfang der Unterstützung. 

Helden des Alltags

Nach Vertragsunterzeichnung für den Erwerb eines Einfamilienhauses begab sich Herr E. vor das Büro des Town & Country Partners... weiterlesen

Die Familie wandte sich an die Town & Country Stiftung, weil das Fundament ihres Eigenheims durchfeuchtet war... weiterlesen

Die alleinerziehende Frau W. konnte mit Hilfe der Town & Country Stiftung den Aus- und Umbau Ihres Hauses abschließen... weiterlesen.